Georgenberger Handfeste: Älteste Verfassungsurkunde der Steiermark in Unesco-Weltdokumentenerbe aufgenommen

Die Georgenberger Handfeste, älteste steirische Verfassungsurkunde sowie ältester österreichischen Staatsvertrag, wurde am 21. Oktober 2014 in das in Unesco-Weltdokumentenerbe aufgenommen. Der Landesarchivdirektor Josef Riegler des Steiermärkische Landesarchivs zeigte sich bei der heutigen Präsentation in Anwesenheit von Landeshauptmann Franz Voves und Landtagspräsident Franz Majcen stolz, dass das Steiermärkische Landesarchiv das einzige österreichische Landesarchiv zu sein, von dem eine Urkunde in das Register des Weltdokumentenerbes aufgenommen wurde.

Georgenberger Handfeste – Gründungsurkunde der Steiermark

Am 17. August 1186 wurde die Georgenberger Handfeste ausgestellt. Mit diesem Erbvertrag zwischen dem steirischen und dem österreichischen Herzog wurde die Personalunion in der Landesherrschaft der beiden Länder vorbereitet. Die Georgenberger Handfeste ist ein Privileg für die steirische Ministerialen zur Sicherstellung deren Rechte und wurde auf deren Bitten ausgestellt, um sie vor der eventuellen Willkür eines Nachfolgers vom Babenberger Herzog Leopold V. von Österreich zu schützen, betrifft aber auch Kirchen und Klöster. In Kraft trat die Georgenberger Handfeste im Jahr 1192 nach dem kinderlosen Tod des letzten steirischen Herzogs aus dem Haus der Traungauer – die Babenberger übernahmen somit die Herrschaft in der Steiermark. Die Georgenberger Handfeste war der erste Schritt zur Bildung des Länderkomplexes Österreich durch eine Vereinigung der Ostalpenländer unter einem Herrscherhaus, daher wird sie auch oft als Gründungsurkunde der Steiermark bezeichnet.

Memory of the World – Weltdokumentenerbe

Das Weltdokumentenerbe ist ein Verzeichnis im Rahmen des Programmes „Memory of the World“ der Unesco. Mit der Auszeichnung verpflichtet sich – wie bei den anderen Welterbe-Programmen – der Heimatstaat, im Dienste der Weltgemeinschaft für die „Erhaltung und Verfügbarkeit“ des jeweiligen dokumentarischen Erbes zu sorgen.

Landeshauptmann Franz Voves gratulierte Direktor Riegler und seinem Team herzlich zu dieser Auszeichnung. „Die bewegte Geschichte, die unser Bundesland hinter sich hat, führt offensichtlich auch dazu, dass die Unesco in der Steiermark immer öfter fündig wird“ Voves weiter.

Sonderausstellung im Landesarchiv Steiermark

Anlässlich der Aufnahme in das Memory of the World-Register wird die Georgenberger Handfeste am 5. November 2014, von 9 bis 18 Uhr im Wartingersaal des Landesarchivs der Öffentlichkeit präsentiert. Die Ausstellung ist nur an diesem Tag zugänglich.

Titelfoto (c) Stmk. Landesarchiv/Kranzelbind, Landtagpräsident Franz Majcen, Landesarchivdirektor Josef Riegler und LH Franz Voves

Links:

Georgenberger Handfeste auf Wikipedia und die deutsche Übersetzung als PDF
UNESCO – Memory of the World

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here