Altkleidersammlung in der Steiermark

Die Abgabestellen für Altkleider in der Steiermark werden in den kommenden zwei Wochen schrittweise geöffnet. Tragbare Altkleider werden für die Wiederverwendung aufbereitet und stellen damit eine wertvolle Ressource für viele Mitmenschen dar.

Ab 1. Juli stehen wieder alle Altkleidersammelstellen zur Verfügung. Der zuständige Landesrat Hans Seitinger hebt in diesem Zusammenhang auch den hohen Stellenwert der Altkleidersammlung, wie sie in der Steiermark vorbildlich organisiert sei hervor.

Großer Ansturm auf Altkleidersammlung würde Kapazitäten sprengen

Zu beachten ist aber, dass die Kapazitäten der Altkleidersammlung erst langsam wieder hochgefahren werden können. Der Landesrat appelliert daher gemeinsam mit der Stadt Graz, der Fachgruppe Entsorgungswirtschaft der WK Steiermark, dem Dachverband der Abfallwirtschaftsverbände und den Altkleidersammlungs-Anbietern Saubermacher, FCC, Caritas und Humana, Altkleider vorerst nicht in größeren Mengen bei den Abgabestellen anzuliefern, sondern diese verteilt über die nächsten Wochen zur Sammlung zu bringen.

Ich freue mich, dass seit dieser Woche auch in der Holding Graz die Altkleidersammlung wieder durchgeführt werden kann, da nun die Verwertung der Kleider wieder gesichert ist.

so der für die Holding Graz zuständige Stadtrat Günter Riegler, der sich dem Appell von Landesrat Seitinger anschließt. Sinnvoll ist jedenfalls sich vorab bei der Gemeinde zu informieren, ob die lokale Altkleidersammlung bereits wieder verfügbar ist.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here