Fussball Vereine in der Steiermark

Zwar liegen die größeren Erfolge heimischer Großklubs bereits einige Jahre zurück, doch erfreut sich der Breitensport weiterhin größter Beliebtheit. Ob nun Länderspiele oder die heimische Liga, Begeisterung ist garantiert. Vor allem durch die Europameisterschaft 2008 ist vielen bewusst geworden, dass der Fußball ein gern gesehener Gast in Österreich ist.

Vor allem aber die junge heranwachsende Generation der österreichischen Nationalspieler macht Hoffnung darauf, dass in absehbarer Zeit wieder gute Ergebnisse eingefahren werden können. Zwei sehr erfolgreiche Mannschaften in Österreich sind in der steirischen Landeshauptstadt beheimatet.

Die zwei großen Grazer Fußballvereine

Neben einer kulturträchtigen Atmosphäre, kann die Stadt Graz auch auf eine beachtliche Historie im Fußball zurückblicken. Hier finden sich zwei große österreichische Vereine: Sturm Graz sowie der GAK. Beide konnten durch viele nationale Titel in der Vergangenheit bestechen. Sturm Graz wurde zuletzt im Jahre 2011 österreichischer Meister im Profifußball.

Jedoch können beide Klubs drei dieser Titel ihr Eigen nennen. Österreichische Pokalsiege konnte der Grazer AK vier an der Zahl einfahren, einen mehr als der Stadtrivale. International konnte der Grazer AK jedoch nie sein Potential entfalten. Sturm Graz hingegen kann mit drei Teilnahmen an der Champions League aufwarten, die jedoch alle in der Gruppenphase endeten. Die Derbybilanz, hier sind Profi- sowie Amateur-Ebene inkludiert, spricht wiederum für den Grazer AK. In 130 Spielen haben sie 46 Mal gewonnen, 42 Mal unentschieden gespielt sowie 42 Mal verloren.

Jedoch musste der Klub 2007 Insolvenz anmelden, bedingt durch die Anhäufung von Schulden in Höhe von 15,2 Millionen Euro, und ist deswegen nur in der Regionalliga Mitte anzufinden. Neben den beiden Klubs finden sich freilich noch viele weitere in der Steiermark, die jedoch ähnliche Erfolge nicht nachweisen können. Es finden sich eigene Ligen und eine Vielzahl von unterklassigen Vereinen, welche Wochenende für Wochenende Besucher auf die hiesigen Fußballplätze treiben. Tradition, Loyalität und Verbundenheit zur Heimat werden hierbei groß geschrieben.

STFV – Der steirische Fußballverband

Wie jedes andere Bundesland, kann auch die Steiermark mit einem regionalen Fußballverband aufwarten. Dieser dient der Ausbildung von Trainern, Schiedsrichtern und Spielern. So genannte Leistungszentren dienen dazu, Talente früh zu erkennen sowie zu fördern. Daneben finden sich auf der dazugehörigen Homepage, stfv.at, verschiedene Bereiche, die das Themengebiet des Fußballs betreffen.

Des Weiteren findet sich eine detaillierte Auflistung, welche Klubs diesem Verband angehören. Ein Newsbereich sowie ein Kalender, der über anstehende Termine informiert, finden sich ebenfalls. Interessant dürfte auch der Fakt sein, dass die Sektionen Frauenfußball und Futsal Einhalt im steirischen Fußballverband gefunden haben. Das vermehrte Aufkommen des Frauenfußballs dürfte dadurch begründet sein, dass es sich für die weibliche Bevölkerung inzwischen auch materiell lohnen kann, Profifußballerin zu werden. Futsal, was dem Hallenfußball sehr ähnelt, ist hingegen ein Trend, der erst seit kurzer Zeit in unseren Gefilden zu vernehmen ist. Insofern steht die Region Steiermark auch für ein modernes und vorausdenkendes Konzept.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here