Landeskulturpreise 2015 verliehen: Künstlerisches Schaffen und kulturelles Engagement im Fokus

Die steirischen Landeskulturpreise 2015 wurden am 7. Oktober von Kulturlandesrat Christian Buchmann im Beisein von Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer im Theater im Palais in Graz verliehen. Über 200 Gäste feierten die Preisträger und Stipendiaten unterschiedlichster künstlerischer Genres, in deren Mittelpunkt die drei Preisträger Dirk Kaftan (Karl-Böhm-Interpretationspreis), Valerie Fritsch (Peter Rosegger-Literaturpreis) und Erwin Wurm (Würdigungspreis des Landes Steiermark für bildende Kunst) standen.  Die Preise sind mit jeweils 10.000 Euro dotiert.

Die künstlerische Gestaltung des Abends teilten sich die Kunstraum Steiermark-Stipendiaten Patrick Dunst (Musik), Lisa Horvath (Raum und Bühne) und Katharina Swoboda (Sujet). Dunst spielte gemeinsam mit der Studio Percussion Graz Teile seines aktuellen Konzertzyklus „Virtue“, der in seiner Gesamtheit im November in der St. Andrä-Kirche in Graz uraufgeführt wird. Horvath spannte im Theaterraum mit fluoreszierenden Schnüren eine farblich intensive Verbindung zwischen Publikum und Bühne. Swoboda verband in ihrem Sujet unzählige Flamingos zu einer leuchteten, verdichteten und abstrahierten Fläche. Die von Markus Mörth gestalteten Filmporträts und die Moderation des Abends durch die beiden ehemaligen Landeskulturpreisträger Monique Schwitter und Wolfgang Pollanz rundeten den Abend ab.

  • Erwin Wurm wurde mit dem Würdigungspreis des Landes Steiermark für bildende Kunst
  • Dirk Kaftan mit dem Karl-Böhm-Interpretationspreis und
  • Valerie Fritsch mit dem Peter-Rosegger-Literaturpreis ausgezeichnet.

Die Atelier-Auslandsstipendien führten heuer

  • Performance-Künstlerin Christina Lederhaas für drei Monate nach Belgrad
  • Autor und Theatermacher Johannes Schrettle für zwei Monate nach Bukarest
  • Soundkünstler Hanns Holger Rutz für zwei Monate nach Riga
  • Maler Michael Fanta für zwei Monate nach Zagreb.

Die beiden Film-Auslandsstipendien ergingen an Peter Kutin (Sarajevo) und Patrick Topitschnig (Bukarest). Die Artist-in-Europe-Stipendien ermöglichten heuer den Performancekünstlerinnen Hanna Rohn und Veza María Fernández Ramos einen dreimonatigen Aufenthalt in Brüssel.

Zusätzlich unterstützte das Land heuer 21 internationale Styria-Artist-in-Residence-Stipendiatinnen und -Stipendiaten aus 16 Ländern als auch zehn regionale Kunstraum Steiermark-Stipendiatinnen und -Stipendiaten. Das Land Steiermark wendet im Jahr 2015 für Kunst- und Kulturpreise und Stipendien insgemsat 273.000 Euro auf.

Fotos: (c) Miriam Raneburger

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here