3 Tote, 8 Verletzte bei Felssturz in der Bärenschützklamm

Bärenschützklamm

Im Bereich der Bärenschützklamm in Mixnitz ist es am 8. Juli gegen 12 Uhr zu einem Felssturz gekommen. Ein Felsteil brach ab und stürzte auf den dortigen Wandersteig bzw. die dortigen Holztreppen. Mittlerweile ist bekannt: 3 Personen sind tot. 8 WanderInnen wurden zum Teil schwer verletzt.

8. Juli: Zwei tödlich verletzte Personen wurden vom Hubschrauber der Polizei aus der schwer zugänglichen Klamm geborgen. Bei diesen handelt es sich um eine 50-Jährige aus Ungarn und eine 21-Jährige aus dem Bezirk Graz-Umgebung.

Die Bergrettung führte die Rettung der acht verletzten Personen durch. Sieben Personen erlitten leichte, eine Person schwere Verletzungen. Sie wurden zum Eingang der Klamm gebracht, dort vom Rettungsdienst bzw. Rettungshubschraubern übernommen und in Krankenhäuser eingeliefert. Die genauen Identitäten und Nationalitäten der verletzten Personen ist noch Gegenstand der Ermittlungen.

9. Juli (Aktualisierung): Zwei Männer erstatteten Donnerstagabend die Anzeige, dass ihr 30-jähriger Mitbewohner, ein in Graz wohnender slowakischer Staatsbürger am 8. Juli 2020 eine Wanderung im Bereich der Bärenschützklamm unternommen habe, jedoch nicht mehr erreichbar sei. Gegen 20:30 Uhr wurde von Beamten der Polizeiinspektion Breitenau gemeinsam mit Alpinpolizei und Bergrettung eine Suchaktion in der Bärenschützklamm durchgeführt. Gegen 00:30 Uhr wurde der 30-Jährige tödlich verletzt in der Bärenschützklamm gefunden. Die Bergung wurde laut der Polizei noch in den Morgenstunden durchgeführt.

Bärenschützklamm bis auf weiteres für Besucher und Wanderer gesperrt

Die Alpinpolizei Bruck-Mürzzuschlag führt noch weitere Erhebungen betreffend des Unfallhergangs durch. Die Rettungskräfte mussten auch den Mixnitzbach mit Hilfe einer Canyoning-Rettungsgruppe auf eventuell weitere Opfer absuchen.

Die Bärenschützklamm ist seit 1978 ein Naturdenkmal. Die erste Steiglänge wurde 1901 errichtet, seither wurden sie mehrere Male erneuert. Der Ausgangsort für eine Wanderung durch die Klamm ist der Ort Mixnitz, rund 40 Minuten von Graz entfernt. Die Klamm entwickelte sich in den letzten Jahren mit 40.000 Besucher pro Jahr auch international als beliebtes Wanderziel in der Steiermark. Besonders in den Sommermonaten. Seit dem Zusammenschluss des Alpenclubs im Jahre 1948 mit der Sektion Mixnitz des Österreichischen Alpenvereines wird die Steiganlage von dieser Sektion betreut.

Naturwelten Steiermark: Tor zur Bärenschützklamm

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here