Hitzewelle: Feueranzünden und Rauchen im Wald verboten

Das Land Steiermark hat in einer Aussendung vom 6. August 2015 aufgrund der enormen Hitze in den letzten Wochen und der aktuellen Hitzewelle das Anzünden von Feuer und Rauchen im Wald und in Waldnähe derzeit in allen steirischen Bezirken verboten. Verstöße werden mit einer Geldstrafe von bis zu 7.270 Euro oder einer Gefängnisstrafe von bis zu vier Wochen geahndet.

Landesforstdirektor Michael Luidold:

Ich kann nur an alle appellieren, sie auch wirklich ernst zu nehmen. Eine beim Picknick vergessene Glasflasche oder eine sorglos weggeworfene Zigarette können viele Hektar Wald vernichten.

85 Prozent aller Waldbrände werden durch Menschen ausgelöst. Dazu zählen neben außer Kontrolle geratenen Feuerstellen im Wald insbesondere unachtsam weggeworfener Müll wie Glasflaschen oder gar noch glühende Zigarettenstummel. In den letzten Jahren wurden alleine in der Steiermark über 200 Waldbrände verzeichnet. Die meisten Waldbrände treten dabei trockenheitsbedingt im März und April sowie vor allem hitzebedingt im Juli und August auf.

 

Quelle: Land Steiermark

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here