Florian Weitzer Hotels & Restaurants wieder geöffnet

Hotel Das Weitzer

Mit seinen fünf Hotels und sechs Restaurants startet der Grazer Unternehmer Florian Weitzer wieder voll durch. Er plant darüber hinaus Neues: Die Achse Graz-Wien wird erstmalig um einen Weitzer-Standort Richtung Westen erweitert: Im Juni eröffnet in Salzburg ein Meissl & Schadn nach Wiener Vorbild.

Am Rooftop Pool im Grand Ferdinand, in einer Hängematte im Daniel Vienna oder im LoftCube des Daniel Graz entspannen? Oder doch eine Stadtrundfahrt mit der E-Vespa oder den hoteleigenen Fahrrädern wagen?

Im Grand Hôtel Wiesler und im Weitzer locken wiederum Zimmer mitten in der Grazer Innenstadt, mit Schlossbergblick und freistehender Badewanne. Für ihre unverwechselbaren Details sind die Weitzer Hotels bekannt. Nicht zu vergessen die kulinarischen Highlights des Unternehmens: Von der legendär österreichischen Küche im Restaurant Der Steirer und im Meissl & Schadn über den neu eingeführten „Curry Tuesday“ in der Daniel Bakery bis hin zu „Press for Champagne“ im Salon Marie – einer neuen Möglichkeit, sich das edle Getränk per „Knopfdruck“ an den Tisch zu ordern. Auch der öffentlich zugängliche Sonntagsbrunch in der Grand Étage des Grand Ferdinand öffnet ab sofort wieder seine Pforten über den Dächern Wiens.

➡ Mehr zum Thema: Hotels in Graz

Kulinarischer Genuss aus der österreichischen Küche

Schnitzel Love à la Meissl & Schadn heißt es schließlich ab Juni in der Getreidegasse 50. Die Umgestaltung der ehemaligen Räumlichkeiten des Restaurants Carpe Diem in der Salzburger Altstadt befindet sich im Finale. Bald steht nach Wiener Vorbild auch hier die große österreichische Küche im Rampenlicht – samt offener Schnitzel-Salonküche direkt im Lokal. Andere Klassiker wie Tafelspitz, Apfelstrudel und Salzburger Nockerln dürfen natürlich auch in der Mozartstadt nicht auf der Karte fehlen.

„Fesch gemacht“ fürs Aufsperren hat man sich je nach Standort auf verschiedenste Weise. So wurde nicht nur an neuen Gerichten und Drinks getüftelt, auch am Mobiliar oder an der Aufrüstung des Kücheninventars wurde gearbeitet. Die beiden Daniels wurden mit SMATRICS E-Ladestationen ausgerüstet und im Grand Hôtel Wiesler erstrahlt der Raum mit dem Original-Jugendstilmosaik „Frühling“ von Leopold Forstner in frischem Glanz. Alles in allem ist man mehr als bereit für und voller Vorfreude auf Hotelgäste und Restaurantbesucher.

Foto (c) Das Weitzer

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here