Sommertourismus 2014 in der Steiermark mit positiven Ergebnis

Der Steiermark Tourismus ist mit den Nächtigungszahlen der Monate Mai bis August 2014 sehr zufrieden. Im Vergleich zum Vorjahr machten um 4,3 Prozent mehr Menschen in der Steiermark Urlaub.

Landeshauptmann-Stellvertreter Hermann Schützenhöfer zu diesem Ergebnis:

Der nächtigungsstärkste Sommermonat August hat nochmals eines drauflegen können, sodass die Steiermark bis dato sehr gut da steht. Dazu beigetragen hat natürlich auch die Konzentration der Ferienzeiten in Deutschland, sodass allein aus Deutschland 11 % mehr Nächtigungen im August erzielt werden konnten. Jetzt noch ein konstanter Herbst und das Grüne Herz kann eine ausgezeichnete Sommerbilanz vorlegen.

Erich Neuhold, Geschäftsführer von Steiermark Tourismus, sieht das Ergebnis sehr erfreulich für das unbeständige Wetter in diesem Sommer. Wirklich zugelegt hat man auf internationalen Märkten zulegen können. Österreich sei der große Schatz, aber die Steigerungen sind woanders zu holen, beispielsweise Deutschland, Ungarn, Tschechien oder der Slowakei.

Gründe für das Steiermark-Ergebnis von Mai bis August 2014

  • Mai und Juni haben eine positive Basis für den Sommer gelegt. Dazu beigetragen haben Großveranstaltungen wie der Grand Prix, aber auch die gute Feiertagslage aufgeteilt auf beide Monate inklusive Pfingsten im Juni. Der August war durch die verdichtete Ferienstaffelung in Deutschland auf eine kürzere Kernzeit der kompakteste Ferienmonat.
  • Das unbeständige und sehr nasse Wetter im Sommer
  • Österreicher und ihre Liebe zum Steiermark-Urlaub
  • Gute Nachfrage aus Deutschland, Ungarn, Tschechien, Niederlande und Italien
  • Unbeständige nationale und internationale Wirtschaftslage und Entwicklung
  • Karten wie die Sommercard in Schladming-Dachstein werden besonders bei schlechtem Wetter gut genützt
  • Viele gute neue oder vergrößerte Betriebe kamen in den letzten Jahren dazu (Hotel Vincent, Winzarei, Hotels rund um den Red Bull Ring, Chalets am Pogusch, Falkensteiner Schladming,…)
  • Neue Ausflugsziele wie zum Beispiel am Dachstein, aber auch neue Angebote wie vegane Buschenschankjause machen die Steiermark attraktiver.

Foto: Steiermark Tourismus / ikarus.cc

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here