Produktionsmangel bei Eurofighter – Bundesheer-Jets betroffen

Eurofighter

Beim Eurofighter wurden unlängst in Deutschland Konstruktionsschwächen festgestellt. Wie das Verteidigungsministerium heute bekannt gab, sind auch die 15 Eurofighter des Bundesheeres von Schwachstellen am Rumpfhintertei betroffen. Die Flugsicherheit soll aber nicht beeinträchtigt sein, der Mangel soll im Zuge laufender Modifikationen durch den Hersteller behoben werden.

Details über den Eurofighter-Mangel am Rumpfhinterteil

Die Schwachstelle wurde bei routinemäßigen Untersuchungen seitens der Hersteller des Eurofighters bei Bohrungen festgestellt. Dieser Mangel an den Jets wurde im August 2014 durch die Herstellerfirma an die zuständige Stelle bekannt gegeben.

Haltbarkeit der Tranche um ein Drittel reduziert

Eurofighter Bundesheer
Eurofighter Typhoon des österreichischen Bundesheers im Einsatz.

Durch den Mangel hat zur Folge, wird die Haltbarkeit eines Bauteiles am Rumpfhinterteil der Tranche 1-Flugzeuge von 6.000 auf 2.000 Flugstunden reduziert. Nach derzeitigen Erkenntnissen würde der Mangel bei den Eurofightern unter Beibehaltung der derzeitigen Flugstunden erst in 15 Jahren zu Folgen am Flugzeug führen.

Rechtliche Schritte werden nun geprüft.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here