Treibstoffpreise in Österreich im EU Vergleich

In Österreich betragen die durchschnittlichen Treibstoffpreise an der Tankstelle (Bruttopreise inklusive aller Abgaben und Steuern) für Eurosuper 95 1,117 Euro pro Liter. Der Durchschnitt für Eurosuper liegt in allen 28 EU-Staaten bei 1,299 Euro pro Liter. Damit liegt der Bruttopreis für Eurosuper in Österreich um 18,2 Cent pro Liter unter dem EU-Durchschnitt.

Die Bruttopreise für Diesel betragen in Österreich 1,045 Euro pro Liter und im EU-Schnitt 1,142 Euro pro Liter. Der Bruttopreis für Dieselkraftstoff liegt demnach in Österreich um 9,7 Cent pro Liter unter dem EU-Durchschnitt. Dies ergab eine Auswertung des Treibstoffpreis-Monitors der Europäischen Kommission seitens des österreichischen Wirtschafts- und Energieministeriums. Treibstoffpreise vom 18. Juli 2016 wurden dabei europaweit verglichen. Für Urlaubsfahrten mit dem Auto ins Ausland empfiehlt es sich für Österreicher weiterhin, noch rechtzeitig vor der Grenze im Inland zu tanken.

Brutto-Tankstellenpreise für Verbraucher entscheidend

Die durchschnittlichen Netto-Preise (das ist der Preise ohne Steuern und Abgaben) betragen für Eurosuper 95 in Österreich 0,437 Euro pro Liter und im EU-Durchschnitt 0,448 Euro pro Liter. Der Nettopreis für Eurosuper liegt damit in Österreich um 1,1 Cent pro Liter unter dem EU-Schnitt. Die Nettopreise für Dieselkraftstoff betragen in Österreich 0,461 Euro pro Liter und im EU-Durchschnitt 0,455 Euro pro Liter. Der Nettopreis für Dieselkraftstoff liegt somit um 0,6 Cent pro Liter über dem EU-Durchschnitt. Entscheidend für die Verbraucher sind aber die Brutto-Tankstellenpreise, bei denen Österreich nach wie vor mit Abstand unter dem EU-Schnitt liegt.

Tipps für günstiges Autofahren

Geld sparen können Autofahrer aber nicht nur durch billiges Tanken, sondern auch durch vernünftiges Fahren. Beispielsweise indem das Auto nicht unnötig im Stand laufen gelassen oder frühzeitig in einen höheren Gang geschalten wird, der Reifendruck richtig eingestellt und Dachträger rechtzeitig abmontieret werden. Mehr Informationen dazu bieten österreichische Autofahrerclubs.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here