Wilde Wasser & Naturerlebnisse im Salzburger Saalachtal

Wildes Baden Salzburger Saalachtal

Das Salzburger Saalachtal ist bekannt für das vielfältige Wassersport-Angebot. Hier geht man im Urlaub mit Bergschuhen und Rucksack zum „Wild-Baden“ oder schwingt sich auf das E-Mountainbike und sucht lauschige Plätze am Saalachufer für entspannende Stunden am oder im Wasser. Die wilden Wasser begeistern nicht nur die Profis der Wassersportszene sondern die ganze Familie, wie bei der gemeinsamen Entdeckertour zu versteckten Badeplätzen oder beim Raften für Kids auf der Saalach.

Mit Kajak, Schlauchboot oder SUP auf der Saalach

Das Tal im Nordwesten des Salzburger Landes bietet mit den Hauptorten

  • Lofer
  • St. Martin
  • Weißbach und
  • Unken

ruhige und ursprüngliche Seitentäler und viele faszinierende Naturerlebnisse. Die Saalach verbindet nicht nur die Orte sondern bietet verschiedenen Abschnitten mit höchst unterschiedlichen Charakteren. Von sanft und gemütlich bis wild und verwegen. Viel Platz also für Wassersport!

Kajakfahrer, Kanuten und Raftingspezialisten lieben die Saalach. Die starken Wellen, die tosende Gischt, die berühmte Teufelsschlucht bei Lofer und die vielen Wettkämpfe, die hier ausgetragen werden, sind unschlagbare Argumente. Wer es ruhig angehen mag, findet im Oberlauf der Saalach Abschnitte fürs entspannte Gleiten durch die alpine Natur, egal ob im Schlauchboot oder mit SUP (Stand Up Paddling).

Lehrreiche Familienausflüge durch Klammen und Schluchten im Salzburger Saalachtal

Das Salzburger Saalachtal wartet mit vielen reizvollen Schluchten, Klammdurchquerungen und Wasserfällen auf. Ein Paradies für Groß und Klein ist die Vorderkaserklamm zwischen St. Martin und Weißbach. Der spannende Weg durch das Naturschauspiel, das der Ödenbach tief in den Felsen gefräst hat, führt über 51 Stege und 35 Stiegen. Der Klamm vorgelagert ist das Naturbadegebiet Vorderkaser, das mit seinen grünlich schimmernden Badeteichen mit Flößen und Spielplätzen und den vielen Grillstationen wie geschaffen für einen Familienausflug ist. Wer sich für hübsche Blumen interessiert, sollte etwas weiter taleinwärts eine kurze Wanderung am Orchideenweg einplanen.

Steile Felswände und eine üppige Vegetation sind typisch für die Seisenbergklamm bei Weißbach. Während der Sommermonate bis Ende September stehen im Naturpark Weißbach Fackelwanderungen in der Klamm mit Weisenbläsern auf dem Programm, bei denen zwei Guides zu den interessantesten Plätzen führen und eindrucksvolle Infos liefern.

Familien schätzen diese Touren im Salzburger Saalachtal, weil diese spannend, unterhaltsam, aber ebenso lehrreich sind. Das ist auch in der Innersbachklamm unweit von Reith bei Unken so. Die Wanderung durch die lange Klamm mit ihren zwei Wasserfällen lässt sich mit einem erfrischenden Bad in einem Felspool kombinieren. Ganz hinten im Heutal bei Unken versteckt sich nah an der Grenze zu Bayern ein gut 200 Meter hoher Wasserfall. Den Staubfall erreicht man mit einem gemütlichen viertelstündigen Spaziergang entlang des Fischbachs. Unterwegs bietet der Fischbachfall noch einen prickelnden Vorgeschmack.

Almenwelt Lofer

Die Almenwelt Lofer hat nicht nur schöne Wanderwege und Hütten. Sie lockt zudem mit einer einzigartigen Sehenswürdigkeit: Der Almsee nahe der Bergstation ist ein ideales Terrain für SUP-Ausflüge. Mit dem Brett auf 1500 Meter Höhe inmitten der imposanten Bergwelt der Loferer Steinberge, das verspricht unvergessliche Urlaubserlebnisse. Optimalen Spaß gibt es mit dem Wildwasser-Profi Ben, der dort oben im Juli und August Schnupperkurse anbietet, bei denen auch Kids über das Wasser gleiten können.

Tipp: Das Highlight-Event der Wildwasserszene ist das Lofer Rodeo Mitte September. Gestartet wird mit dem bunten Einleuchten der Saalach am Freitag, das Felsen und Wasser in eine farbenprächtige Stimmung taucht. Am Samstag und Sonntag stehen ein Boatercross auf der Slalomstrecke, die Deutsche Meisterschaft und der Europacup im SUP sowie eine Bootshausparty auf dem Programm.

Foto: © Salzburger Saalachtal Tourismus

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here