Formel 1: Kampfansage der Ferrari-Piloten an Mercedes

Im Gegensatz zu 2014 mussten die Motorsport-Fans in Österreich heuer nur ein Jahr warten, bis die Boliden der Königsklasse in der Steiermark wieder in den Kampf um WM-Punkte ziehen. Die Anreise zum Red Bull Ring verläuft einwandfrei, „Park-&-Bike“ wird auch 2015 gerne genutzt, auf den Campingplätzen tummeln sich tausende Formel-1-Begeisterte. Über den Tag verteilt sorgten 25.000 Zuschauer schon am Freitag während zwei Trainings für gut gefüllte Tribünen.

Bei perfektem Motorsport-Wetter inklusive Sonnenstrahlen gaben sie heute einen Vorgeschmack auf eine erneut großartige Kulisse beim „Formula 1 Großer Preis von Österreich“ in Spielberg. Top-Zeiten lieferten Nico Rosberg, Lewis Hamilton, Sebastian Vettel und Kimi Räikkönen ab. Am Red Bull Ring bahnt sich eine heiße Schlacht zwischen Mercedes und Ferrari an. Erste Richtwerte für ihren Renneinsatz machten auch die Piloten der GP3 und des Porsche Mobil 1 Supercup untereinander aus.

Bereits um die Startaufstellung bretterte die GP2 im Qualifying über die 4,3 Kilometer lange Strecke. Ferrari rückt Mercedes auf die Pelle und die Motorsport-Fans sind begeistert. Im Vorfeld des Österreich-GP zeichnet sich ein spannendes Duell zwischen den WM-Leadern von Mercedes und ihren in diesem Jahr härtesten Konkurrenten von Ferrari ab. Genau jene Piloten, die derzeit in der Gesamtwertung die ersten vier Plätze belegen, dominierten auch die ersten beiden Trainings am Freitag. Formel-1-Enthusiasten erlebten hautnah, wie einerseits Nico Rosberg die schnellste Zeit auf den steirischen Asphalt brannte und später Sebastian Vettel. Ihre Teamkollegen Kimi Räikkönen sowie der WM-Führende Lewis Hamilton zeigten ebenfalls Top-Performances in Spielberg.

Resultate vom zweiten Freien Training

  1. Sebastian Vettel GER Ferrari 1:09,600
  2. Nico Rosberg GER Mercedes 1:09,611
  3. Kimi Räikkönen FIN Ferrari 1:09,860

Als passendes Gast-Geschenk überreichte das Projekt Spielberg allen Piloten Steirerhüte, um sie für das Rennwochenende im Murtal optimal auszustatten. Die Fahrer hatten sichtlich Freude an den außergewöhnlichen Präsenten.

Foto: © GEPA Pictures Red Bull Content Pool

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here