Tanken im Urlaub: Preisvergleich lohnt sich

Ein aktueller Preisvergleich beim Tanken der Arbeiterkammer hat gezeigt, dass es beim Tanken in Österreich innerhalb der einzelnen Bundesländer hohe Preisunterschiede gibt. Bei den Autobahntankstellen gibt es dafür kaum Preisunterschiede, aber einen hohen Preisaufschlag um die 17 Prozent auf die Normalpreise. Deshalb lohnt sich vor der Fahrt in den Urlaub ein Vergleich der Treibstoffpreise.

Preise fürs Tanken gegenüber Vorjahr leicht gesunken

Der vierteljährige Treibstoffvergleich hat auch ergeben, dass die Preise in Österreich im Monat Juni gegenüber dem Vorjahr etwas gesunken sind:

  • – 2,4 Prozent bei Diesel
  • – 1,8 Prozent bei Eurosuper

Teuer tankt man im Westen Österreichs. In der Steiermark ist der Treibstoff im Vergleich zu den anderen Bundesländern am günstigsten. Diesel ist in Tirol um 3,7 Cent und Eurosuper in Vorarlberg um 4,2 Cent teurer. In Wien können Autofahrer sehr viel sparen, wenn sie anstatt bei der teuersten Wiener Tankstelle bei einer günstigeren tanken. So ergeben sich Unterschiede von bis zu 13 Euro bei 50 Liter Eurosuper und 16 Euro bei 50 Lieter Diesel.

Auch die Unterschiede zwischen den meisten Bezirken Österreichs schwanken zwischen der teuersten und billigsten Tankstelle um die 5 Cent pro Liter Diesel oder Benzin.

Am Vormittag tanken ist günstiger: Autofahrer, die am Vormittag tanken, können zusätzlich durchschnittlich noch 3 Cent pro Liter sparen.

Tanken im Ausland: Sprit kostet meistens mehr

  • Österreich: Diesel 1,341 Euro / Eurosuper 1,383 Euro
  • Deutschland: Diesel 1,383 Euro / Eurosuper 1,598 Euro
  • Kroatien: Diesel 1,328 Euro / Eurosuper 1,432 Euro
  • Griechenland: Diesel 1,357 / Eurosuper Euro 1,681 Euro
  • Italien: Diesel 1,629 Euro / Eurosuper 1,741 Euro
  • Slowakei: Diesel 1,346 Euro / Eurosuper 1,484 Euro
  • Slowenien: Diesel 1,365 Euro / Eurosuper 1,487 Euro
  • Spanien: Diesel 1,320 Euro / Eurosuper 1,428 Euro
  • Tschechien: Diesel 1,325 Euro / Eurosuper 1,322 Euro
  • Ungarn: Diesel 1,351 Euro / Eurosuper 1,353 Euro

Wie an der Spritpreis-Tabelle zu sehen ist, ist der Sprit in Österreich im Vergleich zum Ausland relativ günstiger. Im benachbarten Ausland oder im Urlaub tankt man vor allem Eurosuper 95 deutlich teurer als in Österreich. (Stand 16.6.2014)

Günstig Tanken: Tipps

  • Autobahntankstellen wenn möglich meiden
  • Preise vor der Abfahrt in den Urlaub vergleichen
  • Vor dem Grenzübertritt ins Ausland noch in Österreich tanken.
  • Westlichen Bundeslände sind teurer als die östlichen.
  • Spritpreisrechner für einen Preisvergleich nutzen um günstigste Tankstelle in der Nähe oder auf dem Weg zum Urlaubsort zu finden.
  • Am Vormittag tanken
  • Achtung: Zu große Umwege zur günstigeren Tankstelle zahlen sich nicht aus.
  • 10 Liter Reservekanister voll tanken und mitnehmen falls Einfuhr laut dem Zoll erlaubt (In Deutschland, Belgien, Frankreich, Österreich und der Schweiz ist dies beispielsweise erlaubt, in Slowenien und Kroatien ist die Mitnahme nicht erlaubt)

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here